Re: Subjektivität

Re: Subjektivität


[ Antworten lesen ] [ Thema beantworten ] [ Navigare Forum ] [ FAQ ]

Urheber : Konrad Heumann Datum : July 12, 19100 at 16:28:48:

Bezieht sich auf Subjektivität Urheber Diana Zinkler vom July 11, 19100 at 16:12:55:

Aus der Flut der Publikationen zum Thema Hofmannsthal und das Problem der Subjektivität fallen mir spontan die folgenden Publikationen als besonders empfehlenswert ein:

Der Klassiker ist natürlich das entsprechende Kapitel in:

Schorske, Carl E.: Wien. Geist und Gesellschaft im Fin de siècle. Frankfurt am Main 1982.

Darüber hinaus:

Christa Bürger: Hofmannsthal und das mimetische Erbe. In: Peter Bürger: Prosa der Moderne. Frankfurt am Main 1988, S. 193-211.

Wiethölter, Waltraud: Hofmannsthal oder die Geometrie des Subjekts. Psychostrukturelle und ikonographische Studien zum Prosawerk. Tübingen 1990. <'Das Märchen der 672. Nacht'>

Rieckmann, Jens: Von der menschlichen Unzulänglichkeit: Zu Hofmannsthals ‚Das Märchen der 672. Nacht‘ In: The German Quaterly, Nr. 3, Mai 1981, Vol. 54, S. 298-310.

Haag, Ingrid: Wo liegt der Hund begraben. Fragen zu Hofmannsthals "Andreas". In: Cahiers d'études germaniques. Nr. 29 (1995), S. 83-94.

Corbineau-Hoffmann, Angelika: Der Aufbruch ins Offene. Figuren des Fragmentarischen in Prousts 'Jean Santeuil' und Hofmannsthals 'Andreas'. Ein Versuch. In: Hofmannsthal Forschungen Bd. 9. Hofmannsthal und Frankreich. 1987.

Das Folgende kenne ich nicht:

Camion, Arlette: Géométrie du désir: une lecture de "Reitergeschichte" et de "Das Märchen der 672. Nacht" de Hugo von Hofmannsthal. In: Le texte et l'idée, 9. Jg., 1994, S. 101-117.




Antworten:



Thema beantworten

Name:
E-Mail:

Thema:

Kommentare:

Optional Link URL:
Link Überschrift:
Optional Image URL:



[ Antworten lesen ] [ Thema beantworten ] [ Navigare Forum ] [ FAQ ]