Re: Rosenkavalier: "die Fräulein"

Re: Rosenkavalier: "die Fräulein"


[ Antworten lesen ] [ Thema beantworten ] [ Navigare Forum ] [ FAQ ]

Urheber : Konrad Heumann Datum : April 30, 19102 at 06:53:32:

Bezieht sich auf Rosenkavalier: "die Fräulein" Urheber Thomas Mayr vom April 26, 19102 at 03:40:48:

Sie haben ganz recht: Hofmannsthal verwendet das Wort "Fräulein" häufig mit weiblichem Artikel. Die prominenteste Stelle findet sich tatsächlich im zweiten Akt des "Rosenkavalier":

OCTAVIAN.
Die Fräulein -
DER BARON ihm nachstotternd.
Die Fräulein, die Fräulein! Die Fräulein! Die Fräulein! Ist eine Kreuzerkomödi wahrhaftig! Jetzt echappier Er sich, sonst reißt mir die Geduld.
OCTAVIAN sehr bestimmt.
Die Fräulein, kurz und gut,
die Fräulein mag Ihn nicht.

Die Konventionen hinsichtlich des Artikels von "Fräulein" haben sich in der Geschichte der deutschen Sprache mehrmals geändert. Es ist ja auch ein Problem: Diminutive auf -lein schreiben eigentlich das Neutrum vor, wodurch im vorliegenden Fall allerdings eine (zuweilen als unschön empfundene) Differenz von Genus des Wortes und Sexus der bezeichneten Person entsteht.

Goethe und Schiller verwenden beide Formen, 1879 heißt es dann im Grimmschen Wörterbuch, inzwischen überwiege das Femininum. Zur Entstehungszeit des Rosenkavalier (1909/1910) dürfte diese Form bereits antiquiert gewesen sein und heute ist sie, von lokalen Mundarten abgesehen, ganz und gar ungebräuchlich.



Antworten:



Thema beantworten

Name:
E-Mail:

Thema:

Kommentare:

Optional Link URL:
Link Überschrift:
Optional Image URL:



[ Antworten lesen ] [ Thema beantworten ] [ Navigare Forum ] [ FAQ ]